12 Tipps und Tricks: Arbeiten mit Orficast

Hier sind die Antworten auf einige Fragen, die uns immer wieder zur Nutzung von Orficast gestellt werden. Wenn Sie einen eigenen Tipp oder eine zusätzliche Frage haben, lassen Sie es uns wissen!


1. Wie entferne ich eine aus Orficast hergestellte Orthese?

Sobald Sie Orficast um den Finger oder die Hand des Patienten gewickelt haben, ist es am einfachsten, mit einer kleinen chirurgischen Schere oder einer Gipsschere eine gerade Naht zu schneiden. Anschließend können Sie die Naht mit Klettbändern verschließen.

Wenn Sie eine Fingerorthese lieber in einem gewickelten Design belassen möchten, schieben Sie diese einfach vom Finger ab - das funktioniert, wenn nur eine minimale Kontraktur vorliegt und die Fingerknöchel nicht vergrößert sind.

Bei einer Daumenorthese, zur Ruhigstellung des Daumens, können Sie mit dem Finger proximal auf den Daumenballen drücken und ziehen, um die Entfernung der Orthese zu erleichtern.


2. Wie sind selbstklebende Klett- und Veloursbänder anzubringen?

Der Orficast bleibt eine Weile feucht, trotzdem müssen Sie die Klettbänder sofort anlegen. Erwärmen Sie den Orficast mit einer Heißluftpistole direkt an der Stelle, an der Sie den Klettverschluss anbringen möchten, bis er etwas dunkler wird und klebt. Erhitzen Sie den Kleber etwas, um ihn zu aktivieren und fest zusammenzukleben. Verwenden Sie ein weiteres kleines Stück Orficast und erwärmen Sie es mit der Heißluftpistole. Tragen Sie dieses als Einfassung um den Haken herum auf, um die Verklebung zu verstärken.

Eine Alternative ist die Verwendung eines trockenen Stückchens Orficast als Zwischenschicht zwischen Klettverschluss-Schlaufe oder Haken und der Orthese. Erwärmen Sie das trockene Orficast einfach mit der Heißluftpistole und kleben Sie es auf die Rückseite des Klettverschlusses. Erwärmen Sie die Orthese und das trockene Orficast erneut und kleben Sie es zusammen. Auf diese Weise können Sie mehrere Teile im Voraus vorbereiten und bei der Herstellung Zeit sparen.


3. Wie weiß man, wann das Produkt einsatzbereit ist?

Wenn Sie das Orficast-Material in Wasser legen, das auf 149°F oder 65°C erhitzt wurde, wird es fast augenblicklich aktiviert. Sie müssen es nicht sehr lange einwirken lassen.

Heben Sie eine die Ecke des Orficast mit dem Spatel an, um zu sehen, wie schlaff es ist. Nehmen Sie um das überschüssige Wasser zu entfernen, damit es nicht auf Ihren Patienten tropft.




4. Wie weiß man, wann die Orthese fertig ist?


Sobald Sie den Orficast auf den Patienten gewickelt und in die gewünschte Position gebracht haben, beginnt das Material zu härten. Es bleibt feucht, aber nach einer Minute ist es fest genug, so dass Sie die stützenden Hände entfernen können. Geben Sie dem Produkt noch 1 oder 2 Minuten Zeit, bevor Sie es zum Schneiden entfernen.

Um sicherzustellen, dass der Orficast ausreichend ausgehärtet ist, klopfen Sie mit dem Fingernagel vorsichtig auf die Oberfläche der Orthese.













5. Wie werden die Ränder bearbeitet?

Verwenden Sie eine scharfe Schere und schneiden Sie glatte lange Streifen, um schöne Kanten des Materials zu erhalten. Sie können die Kante auch erwärmen und aufrollen oder unseren soft edging velvet strip für eine weichere Umrandung verwenden.



6. Sollte ich das DIP-Gelenk in eine Fingerorthese einbauen?

Dies hängt vom Zweck der Orthese ab. Bei Beugungskontrakturen des PIP-Gelenkes ist es oft wünschenswert, das DIP-Gelenk frei zu lassen, um aktive Flexionsübungen durchzuführen und das ORL-Band (Schrägband der Netzhaut, das bei Straffung zur Beugungskontraktur beiträgt) zu dehnen. Nachtorthesen können mit längeren Hebelarmen wirksamer sein, daher sollte das DIP-Gelenk mit einbezogen werden. Das richtige Design der Orthese hängt von der Diagnose und dem Zweck der Orthese ab.

7. Sollte ich das IP-Gelenk des Daumens in eine Daumenorthese einbeziehen?


Die meisten Orthesen für den Daumen werden zur Unterstützung und Stabilisierung der CMC- und MP-Gelenke verwendet und lassen das IP-Gelenk frei für die Funktion. Möglicherweise müssen Sie einen Hyperextensionsblock hinzufügen, wenn der Daumen des Patienten in der Hyperextension des IP-Gelenkes sitzt, wodurch die Fähigkeit zum Einklemmen beeinträchtigt wird.


8. Wie wäscht der Patient die Orficast-Orthese?

Es wird nicht empfohlen, die Orthese in warmem Seifenwasser einzuweichen, da es unmöglich ist, die gesamte Seife zu entfernen, was zu Hautreizungen führen kann. Bieten Sie dem Patienten stattdessen eine Strumpfhülle an, die er unter und über der Orthese tragen kann, um sie sauber zu halten, oder reinigen Sie die Stelle mit etwas warmem Wasser und einem Tuch oder tragen Sie die Orthesen unter Handschuhen. Der schwarze Orficast kann den Schmutz möglicherweise besser verbergen.

Wenn der Patient die Orthese trotzdem waschen möchte, verwenden Sie lauwarmes Wasser und nichtaggressive Seife. Waschen Sie die Orthese und spülen Sie sie aus.



9. Kann die Orficast-Orthese in der Dusche nass werden?

Eine Orficast-Orthese verliert unter der Dusche nicht ihre Form, aber sie bleibt nass und feucht und ist unbequem. Lassen Sie Ihren Patienten einfach ein Beutel über die Orthese legen, wenn gebadet wird, oder nehmen Sie die Orthese für diese Aktivität heraus.



10. Kann ich das Material einer Orficast-Orthese für die Herstellung einer neuen Orthese wiederverwenden?


Obwohl das Orficast-Material einen Memory-Effekt hat und bis zu einem gewissen Grad wiederverwendbar ist. Nachdem die Orthese einmal vollständig geformt ist, sei es beispielsweise durch eine Wickeltechnik, kann das Material nicht wieder abgewickelt werden. Kleine Anpassungen jedoch können durch punktuelle Erwärmung durchgeführt werden. Empfehlenswert ist dabei eine erneute Anpassung einer neuen Schiene.



11. Kann ich mit meiner Orthese Sport treiben?


Je nach Pathologie kann eine Orthese aus Orficast beim Sport getragen werden. Aufgrund ihrer offenen Zellstruktur wird der Schweiß an die Oberfläche transportiert und verdunstet, wodurch Hautreizungen vermieden werden. Bei Mannschaftssportarten sollten Sie immer mit dem Schiedsrichter abklären, ob Sie eine Orthese aus einem festeren Material tragen dürfen. Achten Sie darauf, dass die Ränder schön verarbeitet sind, um Hautirritationen oder Hautverletzungen zu vermeiden. Vergessen Sie nicht, die Orthese regelmäßig zu reinigen, vielleicht sogar eine separate Orthese nur für den Sport aufzubewahren.



12. Kann ich den Trocknungsprozess beschleunigen?


Sie können den Trocknungsprozess beschleunigen, indem Sie die Orthese vorsichtig mit einem Handtuch trocken klopfen. Legen Sie sie nicht in die Sonne oder auf ein Heizgerät und trocknen Sie sie nicht mit einem Föhn oder einer Heißluftpistole. Dies kann dazu führen, dass die Orthese ihre Form verliert. Falls in Ihrer Einrichtung verfügbar, können Sie Druckluft oder ein Haarbläser auf einer kühlen Einstellung verwenden, um die Verdunstung des Wassers in der Orthese zu beschleunigen.