Die Münsterorthese und Zuckerzangenorthese

Orthesen, um eine vollständige Unterarmrotation zu verhindern


 

Die Münster- und Zuckerzangen- Orthese sind zwei wertvolle Orthesen, die helfen, eine vollständige Unterarmpronation und Supination zu verhindern. Beide Konstruktionen helfen, den Unterarm in einer supinierten, ponierten oder neutralen Position zu positionieren, abhängig von der verletzten Struktur, die heilen muss.


Münster Orthese in Aquafit NS

 

Pathologie


Die Münster- und Zuckerzangen- Orthese ermöglichen es verletzten Geweben und Strukturen, ohne Überdehnung oder Verkürzung der Gewebelänge zu heilen. Dies kann besonders wichtig für bestimmte Ellbogenpathologien oder nach einem Trauma/ Chirurgie des Radius-, Ulna-, Distalradial-Ullnar-Gelenke (DRUJ), proximalen radial-ulnaren Gelenks und TFCC Strukturen sein.

Klinische Diagnosen, die von der Verwendung eines Münster-, oder Zuckerzangen-Orthese profitieren könnten, umfassen die folgenden Pathologien:

  • TFCC Tränen

  • Galeazzi Fraktur- Dislokationen

  • DRUJ Frakturen und Verrenkungen

  • Verletzungen des Ulnar- Abutments

 

Orthotisches Design


Münster und Zuckerzangen Orthesen wurden entwickelt, um eine vollständige Unterarmrotation zu verhindern, die Stabilisierung des radial-ulnaren Gelenks zu gewährleisten und die DRUJ zu immobilisieren. Gleichzeitig ermöglichen sie eine begrenzte aktive Beugung und Verlängerung des Ellenbogens.


Slaughter et al. (2010) untersuchte, inwieweit diese Orthesen tatsächlich die Bewegung des Unterarms begrenzen. Sie fanden heraus, dass die Zuckerzangen Orthese zwar effektiver ist als die Münsterorthese, aber keine vollständige Unterarmrotation komplett einschränkt.

In der Studie erhielten die Teilnehmer propriozeptives Feedback, dass sie Grenzen im Bewegungsbereich des Unterarms erreichten.


Dennoch konnten sie sich noch durch den Unterarmbogen der Bewegung drehen.

Diese Teilnehmer hatten jedoch keine Unterarmpathologien. Patienten, die tatsächlich schmerzhafte Unterarmbewegungen erleben, wurden angewiesen, die volle Rotation ihres Unterarms zu begrenzen.

Darüber hinaus würden Schmerzen, Schwellungen und postoperative Bandagen die Bewegung weiter einschränken.


 

Münster vs. Zuckerzangen Orthese


Beide Orthesen immobilisieren effektiv den Unterarm, aber die Herstellungstechnik ist etwas anders:

Die Münster Orthese ist im Wesentlichen eine Handgelenksorthose mit langen proximalen Erweiterungen, die auf den medialen und seitlichen Epicondylus am distalen Humerus konvergieren.


Beispiel von einer Münster Orthese


Die Zuckerzangen Orthese besteht aus einem langen und schmalen thermoplastischen Rechteck. Am häufigsten wird sie angelegt, wenn der Unterarm in einer neutralen Position ist. Das thermoplastische Material wird beginnend an den dorsalen metakarpalen Köpfen, entlang des dorsalen Aspekts des Unterarms, um den hinteren Ellenbogen (Erfassung der medialen und seitlichen Epicondylen) positioniert und entlang des volaren Aspekts des Unterarms platziert, der sich bis zur volaren Palme erstreckt.


Beispiele von einer Zuckerzangen Orthese

Tipps für die Orthetische Fertigung


Bei der Herstellung einer Münster- oder Zuckerzangen Orthese sollte der Patient stehen oder sitzen. Halten Sie den Ellenbogen auf 90° gebeugt und legen Sie den Unterarm in die gewünschte Position. Sie benötigen vollen Zugang zum hinteren Ellenbogen, Epicondylen und Handgelenk für die beste Fertigungstechnik.

 

Produktempfehlungen


Wir empfehlen ein elastisches, beschichtetes Material für die Münster Orthese. Orfit NS, Aquafit NS und Orfit Colors NS in 3,2 mm funktionieren alle sehr gut für dieses Design. Die Antihaftbeschichtung dieser Produkte ermöglicht es, das thermoplastische Material am hinteren Ellenbogen und an der Ulnargrenze zusammenzuführen. Dies hält beide Hände frei, um das Handgelenk in leichter Verlängerung und den Unterarm in einer neutralen Haltung zu positionieren.

Münster Orthese in Orficast More 30 cm


Orficast More 30 cm ist auch eine gute Wahl für diese Orthese. Es ermöglicht eine einfache Musterherstellung und Anwendung einer ansonsten anspruchsvolleren Fertigung. Das stoffähnliche Material sorgt für zusätzlichen Komfort und Konformität und macht die Orthese extrem leicht.

 

Zuckerzangen Orthese


Diese Orthese wird am besten aus einem langen rechteckigen Streifen aus einem steiferen Material hergestellt.

Wir empfehlen Orfibrace, Orfit Eco oder Orfit Eco Black NS in 3.2 mm.

Wenn sie jedoch nach einem elastischen Material suchen, können Sie auch eines der Materialien verwenden, die wir für die Münster Orthese empfehlen.

 









Geschrieben von Debby Schwartz, OTD, OTR/L, CHT

Physical Rehabilitation Product and Educational Specialist bei Orfit Industries America


Debby ist zertifizierte Handtherapeutin mit über 36 Jahren klinischer Erfahrung. 2010 promovierte sie an der Rocky Mountain University of Health Professions. Seit 2007 arbeitet sie bei Orfit Industries America als Produkt- und Bildungsspezialistin.


Debby ist auch eine außerordentliche Professorin an der Abteilung für Ergotherapie des Touro College in NYC und hat viele Buchkapitel auf dem Gebiet der Handtherapie und mehrere Artikel für Handtherapie- Zeitschriften geschrieben, darunter die ASHT Times und das Journal of Hand Therapy. Zusammen mit Dr. Katherine Schofield hat sie ein neues Lehrbuch zur orthotischen Fertigung mit dem Titel "Orthotic Design and Fabrication for the Upper Extremity: A Practical Guide" veröffentlicht.